Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner ablegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Fachstelle für Büchereiarbeit im Bistum Trier

Liebe Büchereimitarbeiterinnen und Mitarbeiter,

wir alle sind von den Auswirkungen der Corona-Pandemie betroffen. Aufgrund behördlicher Vorgaben und entsprechend der Dienstanweisung unseres Bischöflichen Generalvikariates sind auch die Katholischen öffentlichen Büchereien bis auf weiteres geschlossen.

Unsere Bistumsleitung hat entschieden, für alle Mitarbeitende, die nicht arbeitsbezogen dringend vor Ort sein müssen, Heimarbeit anzuordnen.

Die Fachstelle für Büchereiarbeit möchte Sie auch in diesen unsicheren Zeiten nicht alleine lassen und Sie auch weiterhin mit Informationen, Tipps und einer guten Portion Zuversicht versorgen. Deshalb bleiben wir für Sie nach wie vor erreichbar unter:
Sekretariat: 0651 7105-259
Mail: buechereiarbeit(at)bgv-trier.de

sowie unter den Ihnen bekannten Dienst-Telefonnummern und Mail-Adressen der Mitarbeiterinnen der Fachstelle.

Ihre Fragen und Anliegen werden wir so gut es geht, zeitnah beantworten.

Wichtige aktuelle Informationen stellen wir für Sie in unseren Newslettern und auch auf unserer Internetseite zusammen: www.buechereiarbeit-im-bistum-trier.de

Manche Büchereimitarbeiter nutzen schon jetzt die „freie“ Zeit und widmen sich den Aufgaben in der Bücherei, die lange liegen geblieben sind. Vor allem Aufräumarbeiten und das Aussortieren von veralteten Medien können eine gute Beschäftigung für die Zeiten der Zwangspause sein.

Planen Sie in Ruhe Ihre Medieneinkäufe und stöbern Sie mit Muße in den »medienprofilen«, gerne auch online: www.borromaeusverein.de/medienprofile

Ihre Zuschussanträge sind bereits an Sie unterwegs - die Zuschussbewilligungen versuchen wir zeitnah an Sie zu versenden. So können Sie in Ruhe Ihren Bestandsaufbau planen und Ihre Bestellungen abwickeln.

Hoffen wir, dass diese Ausnahmesituation nicht allzu lange dauern wird!

Ihr Team der Fachstelle für Büchereiarbeit

Anwendertreffen

in Trier und Koblenz

Liebe Büchereimitarbeiterinnen und –mitarbeiter,

die beiden Anwendertreffen am 4. (Trier) und 18. (Koblenz) April müssen wir in diesem Jahr absagen. Alternativ zu den beiden Vor-Ort-Terminen wollen wir Ihnen die Informationen in Form eines Webinars zur Verfügung stellen. Termin bleibt weiterhin der 4. und 18. April jeweils um 10.00 Uhr, jedoch nur 90 bis maximal 120 Minuten. Zur Teilnahme an einem der beiden Termine melden Sie sich erneut hier an: https://www.buechereiarbeit-im-bistum-trier.de/aus-fortbildung.

Büchereien, die mit BVS arbeiten, finden unter diesem Link: www.bibhelp.de/dokumentation/wissenssammlung/hilfreiche-funktionen-vor-dem-hintergrund-der-corona-epidemie viele hilfreiche Hinweise und Funktionen, wie Sie Ihre Nutzer über entsprechende Schließzeiten, automatische Verlängerung ausgeliehener Medien etc. vor dem Hintergrund der Corona-Epidemie schnellstmöglich informieren können. Wir halten Sie selbstverständlich auch weiterhin auf dem Laufenden. Wir wünschen Ihnen allen alles Gute, vor allem, bleiben Sie gesund! Ihre Fachstelle für Büchereiarbeit im Bistum Trier

Fünf Jahre Onleihe-Verbund libell-e

Im Dezember 2014 erweiterten 38 kirchliche öffentliche Büchereien ihr Angebot um elektronische Medien. 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche stehen den Nutzern seither zusätzlich zum physischen Angebot eBooks, eAudios und eMagazines zur Verfügung. Mittlerweile ist der Onleihe Verbund libell-e unter Federführung des Borromäusvereins e.V. auf 101 teilnehmende Büchereien angewachsen. Noch viel rasanter entwickelte sich der Bestand an eMedien: über 26.000 eBooks, 6.500 eAudios und 960 Ausgaben elektronischer Zeitschriften stehen den Nutzern zur Auswahl. Der Bestand wird zweimal monatlich aktualisiert. In den vergangenen fünf Jahren wurden von 13.700 Nutzern über 566.800 Medien entliehen. Falls auch Sie sich für einen Beitritt zum Verbund interessieren, melden Sie sich bei uns und wir informieren Sie über die Beitrittskonditionen und möglichen Fördermöglichkeiten.

Kontakt:

Telefon 0651 7105-260 oder eMail buechereiarbeit(at)bgv-trier.de