Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner ablegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Fachstelle für Büchereiarbeit im Bistum Trier

Corona und Büchereien

Informationen & Empfehlungen

Wir haben an dieser Stelle Informationen und Anregungen im Zusammenhang mit der Corrona-Pandemie für unsere Büchereien zusammengestellt:
weiterlesen...

Erfolgreiche Arbeit setzt sich fort:

Katholische Öffentliche Büchereien im Bistum Trier legen Jahresstatistik 2019 vor

Mit einem erneuten Rekord von 215.603 Besuchern zeichnen sich die Katholischen Öffentlichen Büchereien (KÖB) im Bistum Trier auch in 2019 als wichtige Treffpunkte und Orte der Begegnung in den Pfarreien aus.

Mit einer Vielzahl von Veranstaltungen für Groß und Klein schaffen sie schon seit vielen Jahren eine besondere Kultur der Begegnung, bieten Räume für ein Miteinander, für Austausch und Gespräch, in denen Interessierte willkommen sind – so, wie es die Synode fordert. Dort, wo Pfarreien sich in immer größer werdende Räume ausdehnen, wo die Sorge wächst, dass sich direkte menschliche Kontakte mehr und mehr verflüchtigen, sind verlässliche Fixpunkte mit regelmäßigen Öffnungszeiten wichtiger denn je.

So wurden im vergangenen Jahr rund 2.500 unterschiedliche Angebote, von Autorenlesungen, Medienausstellungen, Leseförderaktionen, Vorlesestunden bis hin zu Literaturgesprächskreisen verschiedenen Zielgruppen in den Büchereien angeboten. Diese Zahlen belegen eindrucksvoll, wie Katholische öffentliche Büchereien sich immer mehr zu wichtigen Treffpunkten und zu lebendigen Kommunikations- und Begegnungsorten in den Pfarreien entwickeln, zu »Orten von Kirche« werden.

In Zusammenarbeit mit Kindergärten, Grundschulen und vielen anderen Einrichtungen halten sie besondere Medienangebote bereit. Regelmäßige Leseförderangebote unterstützen die Medienkompetenz und tragen zur Lese- und Sprachförderung von Kindern und Jugendlichen bei.

Nach der Auswertung der nun vorliegenden Jahresstatistik 2019 beläuft sich der Bestand der 135 ausgewerteten KÖB auf 462.300 Medien, die im vergangenen Jahr rund 600.000-mal ausgeliehen wurden.

Seit 2014 bieten immer mehr Katholische Öffentliche Büchereien auch die Ausleihe elektronischer Medien (e-medien), die sogenannte »Onleihe« an. Gefördert durch zusätzliche Projektmittel, unterstützt das Bistum Trier die Einführung der digitalen Ausleihe und ermöglicht damit auch kleineren Büchereien dieses attraktive und zeitgemäße Angebot. Unter dem Namen »libell-e.de« wächst die Zahl der teilnehmenden Büchereien im Bistum von Jahr zu Jahr, die eine Ausleihe digitaler Medien anbietet. So ermöglichen aktuell 17 Büchereien im Bistum ihren Lesern den Zugriff auf E-Medien wie E-Books, E-Hörbücher, Hörspiele und E-Magazine (elektronischen Zeitschriften).

Betreut werden die Büchereien bistumsweit von über 1.200 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die 2019 zusammen rund 110.000 Stunden im Einsatz waren und sich für die örtliche Literatur- und Leseförderung einsetzten. Bemerkenswert sind die 2.434 Fortbildungsstunden, die dabei von den Ehrenamtlichen 2019 zusätzlich absolviert wurden.

Die Bücherei ist ein Ort, an dem sich Ehrenamtliche mit großem Einsatz engagieren und qualifizieren können. Die Freude an ihrer Arbeit erwächst aus der Begegnung mit den Menschen, der Beratung und der Literaturvermittlung durch Gespräch und Austausch über das Gelesene. Ihr Engagement ist getragen von dem Bewusstsein, Teil der Gemeinschaft und des Glaubens in ihren Pfarreien zu sein.

An dieser Stelle möchten wir uns wieder bei allen Büchereien, die uns ihre Zahlen fristgerecht zugesendet haben, herzlich bedanken!