Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner ablegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

»infothek« - Newsletter 1/2021

Newsletter »infothek«

Um Sie noch gezielter und aktueller über wichtige Themen zu informieren, erhalten Sie unsere aktuelle »Infothek« als Newsletter.

Bistum Trier würdigt ehrenamtliches Engagement in drei KÖB

Rund 80.000 Menschen engagieren sich in über 180 verschiedenen Diensten und Bereichen ehrenamtlich im Bistum Trier. Um ihren Einsatz zu würdigen und ihnen Anerkennung und Respekt zu zollen, zeichnet das Bistum jährlich stellvertretend Einzelpersonen und Initiativen aus. Meist geschieht dies im Rahmen der Heilig-Rock-Tage oder während eines Festakts in Trier: Großveranstaltungen, die wegen der Corona-Pandemie in dieser Form 2020 nicht stattfinden konnten. Stattdessen wurden die  Urkunden und Medaillen den Ausgezeichneten in diesem Jahr persönlich vor Ort überreicht. In 2020 wurden auch drei Bücherei-Initiativen stellvertretend für die über 150 ehrenamtlich geleiteten KÖB im Bistum Trier ausgezeichnet.
Auf der Internetseite der Abteilung »Ehrenamt« des Bistums gibt es eine Sonderseite mit Berichten, Videos und Bildern von den erfolgten Ehrungen: www.ehrenamt.bistumtrier.de/wir-danken/festakt 

Büchereien und Corona – schnell informiert

Je nach aktueller Corona-Lage, stellt sich derzeit etwa alle 3-4 Wochen aufs Neue die Frage, ob die Bücherei nun endlich wieder geöffnet werden kann oder nicht. Um Sie, die Büchereimitarbeiterinnen und Büchereimitarbeiter schnellstmöglich zu informieren, gibt die Büchereifachstelle dazu auf der Startseite ihrer Internetseite immer aktuell die neuesten Hinweise. Dabei ist zu beachten, dass die Verantwortlichen des Bistums in Abstimmung mit den zuständigen Landes-Behörden und gemäß der Empfehlungen der Experten entscheiden, wie in den Pfarreien vorgegangen werden darf. Verbindlich sind dementsprechend die Dienstanweisungen des Generalvikariates. Da die einzelnen Bundesländer möglicherwiese auch unterschiedlich und voneinander abweichend vorgehen, gibt es aber für das Bistum einheitliche Regelungen: https://www.buechereiarbeit-im-bistum-trier.de/

Moderner Auftritt Ihrer KÖB

Ein ansprechender, moderner Werbeauftritt im Rahmen Ihrer Öffentlichkeitsarbeit ist die Visitenkarte jeder Bücherei. Ob im Türschild, im Pressebericht oder auf dem Werbeplakat für die nächste Veranstaltung. Dazu gehören immer das aktuelle Büchereilogo sowie ein entsprechendes Layout in der Text- und Bildgestaltung Ihrer Werbemittel. Mit dem Online-Angebot buechereiarbeit.catshop.net ist es einfach und kostenfrei möglich, mit wenig Aufwand qualitativ hochwertige Plakate, Flyer und Einladungen zu erstellen. In diesem Layout-Programm, das speziell für die Anforderungen von Katholischen öffentlichen Büchereien entwickelt worden ist, stehen Ihnen für Ihre individuellen Designs viele neue, attraktive Bilder zur Verfügung. Zusätzliche Software wird nicht benötigt. Ein einheitliches Design garantiert einen hohen Wiedererkennungswert. Fertige Layouts, Bilder und von Ihnen gestaltete Texte werden zu druckfähigen PDFDateien kombiniert. Das fertige Produkt können Sie entweder am heimischen Drucker ausdrucken oder als hochauflösende Druckdatei an eine Druckerei weiterleiten.
Hier finden Sie weitere Informationen zu catShop: www.borromaeusverein.de/buechereiarbeit/catshop/

Gewusst wie! Werbematerialien mit catShop erstellen

Sie benötigen Hilfe beim Umgang mit catShop? Am Montag, den 01. März 2021 bietet die Fachstelle ein Online-Seminar zu  diesem Thema an. Dabei lernen Sie das Programm catShop kennen und wie Sie mit wenig Aufwand schöne, professionell gestaltete Werbematerialien für Ihre Bücherei erstellen können.

Termin: Montag, 01. März 2021
Zeit: 18:00 Uhr, Dauer etwa 1 Stunde
Anmeldung:https://www.buechereiarbeit-im-bistum-trier.de/aus-fortbildung

Vorlesen in Zeiten von Corona - Die Stiftung Lesen gibt wertvolle Tipps

Auch wenn beim Vorlesen zu Hause die körperliche Nähe eine große Rolle spielt, ist das Vorlesen insbesondere mit Kindergruppen auch mit Abstand möglich. Die Stiftung Lesen hat nun unter dem Motto: „Vorlesen und Spielen mit Abstand“  eine Vielfalt von erprobten Praxistipps zusammengestellt. Die Vorschläge reichen von digitalen Angeboten über Spielvorschläge bis hin zum Bobby-Car Autokino. Mehr dazu unter www.stiftunglesen.de/aktionen/vorlesencorona/Vorlesen-mit-Abstand.
Nach wie vor gilt: auch wenn Veranstaltungen wieder möglich sein sollten, sind natürlich immer die jeweils geltende Corona-Verordnung des Landes Rheinland-Pfalz bzw. des Saarlandes sowie die entsprechenden Vorgaben des Bistums zu beachten.
(Quelle: Stiftung Lesen)

Welttag des Buches 2021 und Bibliothekstage Rheinland- Pfalz

Am 23. April 2021 ist es wieder so weit: international steht dieser Tag unter dem Motto: »Welttag des Buches«. 1995 erklärte die UNESCO den 23. April zum „Welttag des Buches“, dem weltweiten Feiertag für das Lesen, für Bücher und die Rechte der Autoren. Die UN-Organisation für Kultur und Bildung hat sich dabei von dem katalanischen Brauch  inspirieren lassen, zum Namenstag des Volksheiligen St. Georg Rosen und Bücher zu verschenken. Über diesen Brauch  hinaus hat der 23. April auch aus einem weiteren Grund besondere Bedeutung: Er ist der Todestag von William Shakespeare und Miguel de Cervantes.

Die »Bibliothekstage Rheinland-Pfalz«, die ursprünglich im Winter 2020 stattfinden sollten, wurden Corona bedingt auf April 2021 verschoben und nutzen nun den »Welttag des Buches« als Auftakt für die in Rheinland-Pfalz alle zwei Jahre stattfindende Bibliothekswoche. 
Auch wenn in dieser Zeit noch keine Veranstaltungen möglich sein werden, bietet dieses Datum einen schönen Anlass, gerade in dieser für die Kulturbranche schwierigen Zeit, auf die wichtige Funktion der Bibliotheken aufmerksam zu machen.
Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten https://www.welttag-des-buches.de/welttag-des-buches/ und www.bibliothekstage-rlp.de

Fachstellenarbeit ist Teamarbeit!

In seiner Rubrik: »Auslese – Einblicke - nachgefragt« stellt der Borromäusverein aktuell in einer lockeren Folge unterschiedliche Einrichtungen rund um die Büchereiarbeit vor. Dabei ging er jüngst der Frage nach: »Wie sieht die Arbeit einer Büchereifachstelle aus?« Der Borromäusverein hat im Bistum Trier nachgefragt und viele interessante Einblicke erhalten. Den Artikel dazu finden Sie auf der Startseite des Borromäusvereins: www.borromaeusverein.de

Neue Mitarbeiterin in der Trierer Bücherei-Fachstelle – Herzlich willkommen!

Seit 01. Februar 2021 verstärkt Frau Tina Ensch unser Fachstellenteam. Frau Ensch arbeitet im Sekretariat und tritt die Nachfolge von Frau Boldt an, die zum Jahresende 2020 ihren Dienst im Bistum beendete. Wir wünschen Frau Ensch einen guten Start und heißen sie herzlich willkommen.

"Mein Name ist Tina Ensch und ich habe in diesem Februar meine Arbeit in der Fachstelle für Büchereiarbeit begonnen. Damit betrete ich für mich ganz neues Terrain - bis zuletzt habe ich in einem Trierer Hotel als Rezeptionsleitung gearbeitet. Meiner neuen Aufgabe trete ich mit Neugier und Vorfreude entgegen - vor allem freue ich mich, Sie, die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, kennenzulernen und bestmöglich zu unterstützen. Und wer weiß, vielleicht ist es ja bald auch wieder möglich, dass ich mir vor Ort ein Bild von Ihrer tollen Arbeit und den Gesichtern dahinter machen kann... ich jedenfalls bin schon ganz gespannt!"