Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner ablegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

»infothek« - Newsletter 2/2020

Newsletter »infothek«

Um Sie noch gezielter und aktueller über wichtige Themen zu informieren, erhalten Sie unsere aktuelle »Infothek« als Newsletter.

Aktuelle Informationen zum Umgang mit der Corona-Krise

Wir alle sind von den Auswirkungen der Corona-Pandemie betroffen. Unsere Bistumsleitung hat entschieden, für alle Mitarbeitende, die nicht arbeitsbezogen dringend vor Ort sein müssen, Heimarbeit anzuordnen.

Die Fachstelle für Büchereiarbeit möchte Sie auch in diesen unsicheren Zeiten nicht alleine lassen und Sie auch weiterhin mit Informationen, Tipps und einer guten Portion Zuversicht versorgen. Deshalb bleiben wir für Sie nach wie vor erreichbar unter:

Sekretariat: 0651 7105-259
Mail:buechereiarbeit(at)bgv-trier.de

sowie unter den Ihnen bekannten Dienst-Telefonnummern und Mail-Adressen der Mitarbeiterinnen der Fachstelle.

Ihre Fragen und Anliegen werden wir so gut es geht, zeitnah beantworten.

Wichtige aktuelle Informationen finden Sie in unseren Newslettern und auch auf unserer Homepage: www.buechereiarbeit-im-bistum-trier.de

Manche Büchereimitarbeiter nutzen schon jetzt die „freie“ Zeit und widmen sich den Aufgaben in der Bücherei, die lange liegen geblieben sind. Vor allem Aufräumarbeiten und das Aussortieren von veralteten Medien können eine gute Beschäftigung für die Zeiten der Zwangspause sein.
Planen Sie in Ruhe Ihre Medieneinkäufe und stöbern Sie mit Muße in den »medienprofilen«, gerne auch online: www.borromaeusverein.de/medienprofile

Die Zuschussbewilligungen für 2020 versuchen wir zeitnah an Sie per Mail zu versenden. So können Sie in Ruhe Ihren Bestandsaufbau planen und Ihre Bestellungen abwickeln

Absage der Heilig-Rock-Tage 2020

Mit großem Bedauern, aber in dem Wissen, dass es in der aktuellen Situation der Corona-Epidemie unausweichlich ist, wurden auch die 21. Heilig-Rock-Tage in Trier abgesagt.

Weitere Informationen zu den Heilig-Rock-Tagen: www.heilig-rock-tage.de

Katholischer Kinder- und Jugendbuchpreis für Susan Kreller

Susan Kreller erhält den Katholischen Kinder- und Jugendbuchpreis 2020 für ihr Jugendbuch »Elektrische Fische«. Darin erzählt sie von Emma, die mit ihrer Familie aus Dublin in ein Dorf in Mecklenburg-Vorpommern umziehen muss. Dort ringt sie mit sich und der Frage, wo sie zu Hause ist. In poetischen Bildern schildert Kreller Emmas Erlebnisse, die über die unterschiedlichen Dimensionen von Heimat und Zugehörigkeit nachdenken lassen, ohne dabei reflexartig in Nationalismen zu verfallen. Denn Heimat ist für Emma und deren Familie eine Frage ihrer Identität und damit ausdrücklich an familiäre, sprachliche und alltags kulturelle Erfahrungen gebunden.

Der Katholische Kinder- und Jugendbuchpreis ist ein Literaturpreis, der von der Deutschen Bischofskonferenz seit 1979 verliehen wird. Das Plakat sowie die Empfehlungsliste (Broschüre) zum Katholischen Kinder- und Jugendbuchpreis werden von der Büchereifachstelle wieder in Kürze an die Katholischen öffentlichen Büchereien im Bistum Trier verschickt.

 

Nominierungen

Deutscher Jugendbuchpreis 2020

Der Deutsche Jugendliteraturpreis wird seit 1956 vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gestiftet und jährlich verliehen. Die Organisation von Preisfindung und Bekanntgabe liegt beim Arbeitskreis für Jugendliteratur e.V. Ziel des Deutschen Jugendliteraturpreises ist es, Kinder und Jugendliche in ihrer Persönlichkeit zu stärken und ihnen Orientierungshilfe bei einem schier unüberschaubaren Buchmarkt zu bieten. Ausgezeichnet werden herausragende Werke der Kinder- und Jugendliteratur.
Die Nominierungen für den »Deutschen Jugendliteraturpreis« 2020 wurden inzwischen bekanntgegeben. Weitere Informationen finden Sie auf: www.djlp.jugendliteratur.org

Welttag des Buches 2020

Am 23. April 2020 ist es wieder so weit: Deutschlandweit feiern Buchhandlungen, Verlage, Bibliotheken, Schulen und Lesebegeisterte am UNESCO-Welttag des Buches ein großes Lesefest. Eine regionale Tradition ist zu einem internationalen Ereignis geworden: 1995 erklärte die UNESCO den 23. April zum „Welttag des Buches“, dem weltweiten Feiertag für das Lesen, für Bücher und die Rechte der Autoren. Die UN-Organisation für Kultur und Bildung hat sich dabei von dem katalanischen Brauch inspirieren lassen, zum Namenstag des Volksheiligen St. Georg Rosen und Bücher zu verschenken. Über diesen Brauch hinaus hat der 23. April auch aus einem weiteren Grund besondere Bedeutung: Er ist der Todestag von William Shakespeare und Miguel de Cervantes.

Ein schöner Anlass also, auch auf die KÖB aufmerksam zu machen. Weitere Informationen finden Sie unter www.welttag-des-buches.de/welttag-des-buches/

Informative Video-Clips

Vorlesen für Seniorinnen und Senioren

Das Netzwerk Vorlesen hat drei kurze, informative Video-Clips veröffentlicht, die die wichtigsten Fragen rund um das Thema »Senioren vorlesen« beantworten. Die Videos können Sie unter folgendem Link anschauen:

www.netzwerkvorlesen.de/vorlesen-aber-wie/zielgruppenspezifisches-vorlesen/senioren

In der Broschüre „Vorlesen, Begegnungen, Gespräche. Zeit mit älteren Menschen kreativ gestalten" erhalten Sie zusätzlich ausführliche Hinweise. Der Leitfaden bietet Anregungen zur Etablierung eines Vorlese-Angebots in einer Einrichtung und geht dabei auf die Besonderheiten der Zielgruppe ein. Ein großer Teil sind aktuelle Buchtipps und praxisbezogene Ideen zur Gestaltung von Vorlese-Aktionen. Die Broschüre kann im Internet heruntergeladen werden: www.netzwerkvorlesen.de

Neue Werbemittel für die KÖB

Lesezeichen, Lernspielbälle, Kugelschreiber, Taschen, Papphocker, Buchstützen, Fensteraufkleber und Schilder – kleine Dinge sorgen für große Wirkung in der Bibliothek. In Abstimmung mit dem Borromäusverein und den Büchereifachstellen gibt es bei der ekz ausgewählte Werbemittel speziell für den Einsatz in der KÖB. Einige neue Artikel wie Haftnotizzettel mit Büchereilogo oder neue Fridolin-Aufkleber sind aktuell hinzugekommen.

Alle aktuellen KÖB-Werbemittel finden Sie im ekz-Shop

Seit Mitte Januar 2020 wurde das Recherche- und Bestellportal der ekz "komplett überarbeitet und heißt jetzt: »Medienwelten«. Dabei wurde die Suche nach Medien erleichtert, die Darstellung der angezeigten Titel optisch ansprechender gestaltet sowie die Möglichkeit, Rechnungen abzurufen und bisherige Bestellungen einzusehen, optimiert.

Die Büchereien wurden darüber von der ekz Anfang des Jahres informiert. Um Ihnen den Umgang mit dem neuen Portal zu erleichtern, können Sie sich über den Schnellstart über die wichtigsten Funktionen informieren